Neurologie mit Schwerpunkt neurovaskuläre Erkrankungen und Neuroonkologie

Über uns

Die Abteilung Neurologie mit Schwerpunkt neurovaskuläre Erkrankungen und Neuroonkologie unter der Leitung von Prof. Dr. med. Ulf Ziemann deckt eine große Bandbreite neurologischer Erkrankungen ab.

Als eine Einrichtung zur Primärversorgung versorgt die Universitätsklinik Tübingen alle Patienten, die neurologische Symptome aufweisen. Diese Patienten werden - je nach Krankheitsbild, Kapazitäten und Patientenzulauf - entweder von der Abteilung für Neurologie mit Schwerpunkt vaskuläre Neurologie, der Abteilung Neurologie mit Schwerpunkt Epileptologie oder der Abteilung für Neurodegenerative Erkrankungen aufgenommen.

Entsprechend unseren klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkten, die v. a. im Bereich der zerebrovaskulären Erkrankungen (u. a. Ischämie, intrakraniale Blutungen, Vaskulitis), der Neurorehabilitation (Erholung und Plastizität nach Schlaganfall), der Neuroonkologie und der Neuroimmunologie (u. a. Multiple Sklerose, Myasthenia gravis) liegen, werden uns nicht nur aus ganz Deutschland, sondern aus der ganzen Welt Patienten überwiesen. Spezialstationen für Schlaganfall-Patienten (Comprehensive Stroke Unit mit Frührehabilitation), Neuroonkologie und Neuroimmunologie bieten für diese Erkrankungen eine multidisziplinäre Versorgung von Experten an; entsprechende Spezialambulanzen bieten eine Langzeitversorgung der betroffenen Patienten an.

Das Ziel dieser ambulanten Einrichtungen ist nicht nur, den Patientengruppen die derzeit beste medizinische Versorgung zu bieten, sondern auch den Rahmen für die Durchführung klinischer Studien darzustellen, mit Hilfe derer Erkrankungsmechanismen aufgedeckt und neuartige Therapien entwickelt werden können. Insofern stellen diese spezialisierten Stationen und Ambulanzen die klinische Basis für die Forschungsgruppen der Abteilung Neurologie mit Schwerpunkt vaskuläre Neurologie dar. Sie befinden sich in unmittelbarer Nähe des klinischen Teiles, entweder im CRONA-Gebäude selbst oder im Hertie-Institut für klinische Hirnforschung. Am Hertie-Institut besteht eine enge Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen und Forschungsgruppen. Zudem arbeitet die Abteilung sehr eng mit dem Medizinischen Trainings- und Rehabilitationszentrum der Universitätsklinik zusammen, bestehend aus Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden.

Der neurologische Teil dieses Zentrums konzentriert sich auf die Rehabilitation nach Schlaganfällen.

Die Neurologische Klinik bietet Medizinstudenten, Ärzten im Praktikum, dem Pflegepersonal sowie Physiotherapeuten und Logopäden verschiedene Vorlesungsreihen an. Die Sprecher des Wissenschaftlichen Kolloquiums sind international anerkannte Grundlagenforscher und klinische Forscher, die Vorträge zu klinisch relevanten Themen halten. Das Therapieseminar der Neurologie findet an abwechselnd mit dem Wissenschaftlichen Kolloquium statt behandelt aktuelle Themen der Neurologie, inneren Medizin, Neurochirurgie, Augenheilkunde, Neuroradiologie und anderer Gebieten, die für die Behandlung von Patienten mit neurologischen Erkrankungen relevant sind. Die neuroonkologische Tumorkonferenz vereinbart interdisziplinär (Neurologie, Neurochirurgie, Radioonkologie, Neuroradiologie, Hämatoonkologie) das Procedere bei Patienten mit neuroonkologischen Tumoren. In der Röntgenkonferenz (Neurologie, Neurochirurgie, Neuroradiologie) wird das weitere therapeutische (konservative vs. operative) Vorgehen bei Patienten mit  verschiedenen neurologischen Erkrankungen festgelegt.

Die Hauptvorlesung zu Neurologie, das Neurologieseminar, der Neurountersuchungskurs und das Seminar zu intrakraniellem Druck werden innerhalb des Curriculums der Medizinischen Fakultät angeboten.

Leitung
Prof. Ulf Ziemann ulf.ziemann(at)med.uni-tuebingen.de Anschrift

Zentrum für Neurologie

Hertie-Institut für klinische Hirnforschung

 

Abteilung Neurologie mit Schwerpunkt neurovaskuläre Erkrankungen

Hoppe-Seyler-Straße 3

72076 Tübingen



Sekretariat

Christine Riegraf
Tel.: +49 (0)7071 29-82049
Fax: +49 (0)7071 29-5260
christine.riegraf(at)med.uni-tuebingen.de