This website uses cookies

We use cookies and website tracking tools to provide you with the best online experience. Learn more in our /en/news/hih-news/privacy-notice/privacy statement.

if you accept, your choice will be valid until cancellation.

If you disallow cookies, functionality of our website might be limited.

 

Press releases

Personalwechsel bei Clinical Neurophysiology: Ziemann wird neuer Editor-in-Chief

Zum 01. Januar 2016 wird der Tübinger Neurologe und Neurowissenschaftler Professor Dr. med. Ulf Ziemann als erster Deutscher Editor-in-Chief der internationalen Fachzeitschrift Clinical Neurophysiology (Elsevier). Ziemann übernimmt das Amt von Professor David Burke (University of Sidney). Die klinische Neurophysiologie ist ein Zukunftsfach, das immer besser die Diagnostik und Therapie von Funktionsstörungen des peripheren und zentralen Nervensystems erlaubt. In seiner Funktion als neuer Herausgeber wird Ziemann neue inhaltliche Akzente setzen (z.B. therapeutische klinische Neurophysiologie) und den Umbau des Journals vom Print- zum reinen Online-Titel weiter vorantreiben.

Seit Mai 2012 ist Professor Dr. med. Ulf Ziemann (51) Direktor der Abteilung Neurologie mit Schwerpunkt neurovaskuläre Erkrankungen des Hertie-Instituts für klinische Hirnforschung und des Universitätsklinikums Tübingen. Zuvor war der 1964 in Braunschweig geborene Ziemann zwölf Jahre an der Universität Frankfurt a. M. tätig, wo er sich 1999 im Fachgebiet „Neurologie und Klinische Neurophysiologie“ habilitierte. Sein Schwerpunkt in Klinik und Forschung liegt auf der systemneurophysiologischen Untersuchung der Grundlagen von Neurorehabilitation und der Erregbarkeit, Konnektivität, Plastizität und dem Lernen in neuronalen Netzwerken des Kortex bei Multipler Sklerose und Schlaganfall. Ausgezeichnet wurde Ziemann für seine Forschung unter anderem mit dem Richard-Jung Preis der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN).

"Clinical Neurophysiology" ist das offizielle Fachorgan der International Federation of Clinical Neurophysiology (IFCN) und ihre Mitgliedsgesellschaften. Die Fachzeitschrift ist international führend in ihrem Feld. Das verdankt sie unter anderem ihrer klaren Fokussierung. Publiziert werden ausschließlich Forschungsarbeiten die zu den besten im diesem Bereich gehören (aktuelle Ablehnungsquote: 66 %).


Im Internet

Prof. Ulf Ziemann, Direktor der Abteilung Neurologie mit Schwerpunkt neurovaskuläre Erkrankungen, Hertie-Instituts für Klinische Hirnforschung
http://www.hih-tuebingen.de/forschung/vaskulaere-neurologie/

"Clinical Neurophysiology" (Elsevier)
http://www.journals.elsevier.com/clinical-neurophysiology/

Clinical Neurophysiology – from present to future
Ziemann, U., Clinical Neurophysiology – from present to future, Clinical
Neurophysiology (2015), doi:10.1016/j.clinph.2015.10.048,
http://www.clinph-journal.com/article/S1388-2457
(15)01059-7/abstract

International Federation of Clinical Neurophysiology (IFCN)
http://www.ifcn.info/Default.aspx



Press contact
Press contactDirector of Communications
Dr. Mareike KardinalPhone 07071 29 88800mareike.kardinal@medizin.uni-tuebingen.deAddress

Hertie Institute for Clinical Brain Research
Director of Communications

Otfried-Müller-Str. 27
72076 Tübingen