Neuro-Vestibuläre Diagnostik

Neuro-Vestibuläre Diagnostik

 

Schwindelbeschwerden haben eine hohe Prävalenz und bleiben trotzdem häufig rätselhaft in der alltäglichen, ärztlichen Praxis. Schwerwiegende Erkrankungen, die mit Schwindel einhergehen können, wie zum Beispiel Schlaganfälle, Multiple Sklerose oder Hirntumoren können durch die gängigen Bildgebungsverfahren oder andere, allgemein verfügbare neurologische Untersuchungen relativ einfach festgestellt werden. Dabei ist es meist nicht notwendig, genau zu verstehen, wie es eigentlich zu Schwindel kommt. Die Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung verbessert in vielen Fällen auch die Schwindelbeschwerden. Die Mehrheit der Patienten mit Schwindel haben allerdings keine erkennbare strukturelle Schädigung des Gehirns... mehr Info

Ambulanz

Schwindelambulanz des Zentrums für Neurologie der Universitätsklinik Tübingen

 

Schwindelambulanz des Zentrums für Neurologie der Universitätsklinik Tübingen
Die Schwindelambulanz wurde Mitte 2002 ins Leben gerufen und dient der weiterführenden Diagnostik, Evaluation, Verlaufskontrolle und Behandlung von Patienten mit akuten oder chronischen Schwindelbeschwerden infolge peripher-vestibulärer und zentralnervöser Erkrankungen. Seit Mitte 2016 werden Schwindelpatienten gemeinsam mit Kollegen der HNO-Klinik im Rahmen einer Interdisziplinären Schwindelsprechstunde betreut.

Terminvereinbarung, Ansprechpartner und weiterer Informationen auf den Seiten der Schwindelambulanz der Neurologischen Universitätsklinik Tübingen

Ansprechpartner
Dr. Jörn Pomper joern.pomper(at)uni-tuebingen.de Anschrift

Zentrum für Neurologie
Hertie-Institut für klinische Hirnforschung
Abteilung Kognitive Neurologie

Otfried-Müller-Straße 27
72076 Tübingen

Tel.: +49 (0)7071 29-80464