Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Website verwendet Cookies und Services externer Diensteanbieter (z.B. Analyse Tools, Social Media Plugins, Google Suchfunktion). Genaue Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ihre Zustimmung gilt ggf. bis zum Widerruf. Wenn Sie ablehnen ist die Funktionalität dieser Website möglicherweise eingeschränkt.

Else Kröner-Forschungskolleg

"Therapieresistenz solider Tumore"

Seit 01.02.2017 fördert die Else Kröner-Fresenius-Stiftung das Forschungskolleg zum Thema "Therapieresistenz solider Tumore."
Zur Pressemeldung

Mitglieder des Konsortiums im EKFS-Forschungskolleg:
Prof. Dr. Michael Bitzer - Medizinische Universitätsklinik, Innere Medizin I
Prof. Dr. Ulrike Ernemann - Department für Radiologie
Prof. Dr. Christian La Fougere - Department für Radiologie
Prof. Dr. Nisar Malek - Medizinische Universitätsklinik, Innere Medizin I
Prof. Dr. Konstantin Nikolaou - Department für Radiologie
Prof. Dr. Bernd Pichler - Department für Radiologie
Prof. Dr. Hans-Georg Rammensee - Interfakultäres Institut für Zellbiologie, Abteilung für Immunologie
Prof. Dr. Klaus Schulze-Osthoff - Interfakultäres Institut für Biochemie
Prof. Dr. Dr. Ghazaleh Tabatabai - Hertie-Institut für klinische Hirnforschung
Prof. Dr. Lars Zender - Medizinische Universitätsklinik, Innere Medizin VIII
Prof. Dr. Daniel Zips - Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie

Kollegiatinnen und Kollegiaten

Dr. med. Franziska Eckert

Promotion zum Thema: "Characterisation of the new Akt-interacting protein AIP"

Ausgewählte Auszeichnungen und Stipendien:
2013 - TÜFF Förderung (Medizinische Fakultät Tübingen) "Kombination von Immuntherapie und Strahlentherapie"
2015 - Forschungsaufenthalt am MD Anderson Cancer Center, Huston, TX (Experimental Radiation Oncology)
2015 - Anna-Hamann-Stipendium : "In vivo shRNA screening in tumorinfiltrierenden Lymphozyten"

Ausgewählte Publikationen:
Tumor-targeted IL-12 combined with local irradiation leads to systemic tumor control via abscopal effects in vivo.
Eckert F, Jelas I, Oehme M, Huber SM, Sonntag K, Welker C, Gillies SD, Strittmatter W, Zips D, Handgretinger R, Schilbach K.  Oncoimmunology. 2017;6:e1323161. Epub 2017/07/07.

Beyond checkpoint inhibition - Immunotherapeutical strategies in combination with radiation.
Eckert F, Gaipl US, Niedermann G, Hettich M, Schilbach K, Huber SM, Zips D.  Clinical and Translational Radiation Oncology. 2017;2:29-35.

Enhanced binding of necrosis-targeting immunocytokine NHS-IL12 after local tumour irradiation in murine xenograft models. Eckert, F et al.,  Cancer Immunol Immunother, 2016. 65(8): p. 1003-13.

Chronic graft-versus-host-disease in CD34-humanized NSG mice is associated with human susceptibility HLA haplotypes for autoimmune disease. Sonntag K, Eckert F*, Welker C, Muller H, Muller F, Zips D, Sipos B, Klein R, Blank G, Feuchtinger T, Schumm M, Handgretinger R, Schilbach K (2015)  J Autoimmun, 2015. 62: p. 55-66.    * Shared first author

Cancer-targeted IL-12 controls human rhabdomyosarcoma by senescence induction and myogenic differentiation. Schilbach K, Alkhaled M, Welker C, Eckert F, Blank G, Ziegler H, Sterk M, Muller F, Sonntag K, Wieder T, Braumuller H, Schmitt J, Eyrich M, Schleicher S, Seitz C, Erbacher A, Pichler BJ, Muller H, Tighe R, Lim A, Gillies SD, Strittmatter W, Rocken M, Handgretinger R (2015)  Oncoimmunology 4 (7):e1014760

Julian Götze

Studium der Humanmedizin an der Eberhardt-Karls-Universität Tübingen

Promotion zum Thema: "Rolle der Kupfferzellen in der Entstehung der nichtalkoholischen Fettlebererkrankungen", Doktorvater: Prof. Dr. N. Malek

Ausgewählte Auszeichnungen und Stipendien:
2017 - Kollegiat im Else Kröner - Forschungskolleg "Therapieresistenz solider Tumore"
2014 - Posterpreis der Medizinischen Fakultät in Tübingen, Forschungskolloquium
2013-2014 - IZKF Promotionsstipendium, Medizinische Fakultät in Tübingen

Dr. med. Marilin Koch

Studium der Humanmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Promotion zum Thema: "Die Expression von DNA- Methyltransferasen im Krankheitsverlauf der Akuten Myeloischen Leukämie"  

Ausgewählte Auszeichnungen und Stipendien:
2008-2013 Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes
2015-2016 Scholarship for Interdisciplinary Oncology, MEDAC

Ausgewähle Publikationen:
Low FoxG1 and high Olig-2 labelling incides define a prognostically favorable subset in IDH-mutant gliomas.
Schaefer S, Behling F, Skardelly M, Koch M, Ott I, Paulsen F, Tabatabai G, Schittenhelm J. Neuropathol Appl Neurobiol. 2017 Oct 20. doi: 10.111/nan.12447.

Prolonged Temozolomide maintenance therapy in newly diagnosed glioblastoma.
Skardelly M, Dangel E, Gohde J, Noell S, Behling F, Lepski G, Borchers C, Koch M, Schittenhelm J, Bisdas S, Neumann A, Paulsen F, Zips D, von Hehn U, Ritz R, Tatagiba M, Tabatabai G. Oncologist 2017 Mar 30. pii:theoncologist.2016-0347. doi: 10.1634/theoncologist.2016-0347

Dr. med. Veit Julian Scheble

Aktuelle Tätigkeit
: Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
Medizinische Klinik, Innere Medizin I - Gastroenterologie, Hepatologie, Infektionskrankheiten

Promotion zum Thema: ERG rearrangement in small cell prostate and lung cancer erschienen in Histopatology 2010, 56, 937-943

Auzeichnungen: Promotionspreis der Universität Tübingen (Plester-Stiftung) 2010 (Geldpreis)

Zertifikate: Medizindidaktische Qualifikation I des Kompetenzzentrums für Hochschuldidaktik in Medizin, Baden-Württemberg

Stipendien: Förderung der Teilnahme am Kongress "99th Annual Meeting of the United States and Canadian Academy of Pathology" vom 20.03.2010 bis zum 26.03.2010 in Washington D.C. durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)

Wissenschaftliche Projektförderung:
Juniorförderung im Rahmen des Forschungsprogramms der Tübinger Medizinischen Fakultät - fortüne - Programm 2010 (eigene Stelle 50 %). Dauer: 1 Jahr.

Ausgewählte Publikationen:
ERG rearrangement in local recurrences compared to distant metastases of castration-resistant prostate cancer.
Scheble VJ, Scharf G, Braun M, Ruiz C, Stürm S, Petersen K, Beschorner R, Bachmann A, Zellweger T, Fend F, Kristiansen G, Bubendorf L, Wernert N, Shaikhibrahim Z, Perner Sirchows Arch. 2012 Aug;461(2):157-62

ERG rearrangement is specific to prostate cancer and does not occur in any other common tumor. Scheble VJ, Braun M, Beroukhim R, Mermel CH, Ruiz C, Wilbertz T, Stiedl AC, Petersen K, Reischl M, Kuefer R, Schilling D, Fend F, Kristiansen G, Meyerson M, Rubin MA, Bubendorf L, Perner S. Mod Pathol. 2010 Aug;23(8):1061-7

ERG rearrangement in small cell prostatic and lung cancer. Scheble VJ, Braun M, Wilbertz T, Stiedl AC, Petersen K, Schilling D, Reischl M, Seitz G, Fend F, Kristiansen G, Perner S. Histopathology. 2010 Jun;56(7):937-43.

Stephan Spahn

Medizinstudium an der Universität Heidelberg, Lyon und dem MD Anderson Cancer Center in Huston, USA

Doktorarbeit zum Thema: "Functional characterization of the chloride chanell SLC26A9 in epithelial cells", Universitätsklinik Heidelberg, Abteilung für Translationale Pneumologie bei Prof. Dr. med. M. Mall

Ausgewählte Auszeichnungen und Stipendien:
2014 - Junior Career Feelowship der International Graduate School of Molecular & Cellular Biology Heidelberg
2015 - Reisestipendium, Mukoviszidose e.V. für das European Cystic Fibrosis Young Investigator Meeting  in Paris
2016 - PROMOS Stipendium des DAAD (Deutscher Akademischer Auslandsdienst)

Ausgewählte Publikationen:
Generation and funktional characterization of epithelial cells with stable expression of SLC26A9 Cl- channels.
Salomon JJ*, Spahn S*, Wang X, Füllekrug J, Bertrand CA, Mall MA  Am J. Physiol. Lung Cell Mol. Physiol. 2016 Apr 1;310(7):L593-602  (* Co-first Authors)

KONTAKT
Sprecherin: Prof. Dr. Dr. Ghazaleh Tabatabai ghazaleh.tabatabaiuni-tuebingen.de Anschrift

Interdisziplinäre Sektion
Neuroonkologie
Hertie-Instiut für klinische Hirnforschung

Otfried-Müller-Str. 27
72076 Tübingen

Tel.: + 49(0)7071 29-85018
Fax: + 49(0)7071 29-5957

Wissenschaftliche Koordinatorin:

Dr. Dipl.-Biol. Justyna Serek-Heuberger
justyna.serek-heubergermed.uni-tuebingen.de

Anschrift

Interdisziplinäre Sektion Neuroonkologie
Zentrum für Neurologie und Klinik für Neurochirurgie
Universitätsklinik Tübingen

Hoppe-Seyler Str. 3
72076 Tübingen