Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Website verwendet Cookies und Services externer Diensteanbieter (z.B. Analyse Tools, Social Media Plugins, Google Suchfunktion). Genaue Informationen finden Sie in unserer /aktuelles/hih-news/datenschutzerklaerung/Datenschutzerklärung. Ihre Zustimmung gilt ggf. bis zum Widerruf. Wenn Sie ablehnen ist die Funktionalität dieser Website möglicherweise eingeschränkt.

Neurologie mit Schwerpunkt Epileptologie

Ambulanzen

Die Abteilung Neurologie mit Schwerpunkt für Epileptologie behandelt gemeinsam mit allen anderen Abteilungen des Zentrums für Neurologie Patienten aus dem gesamten Spektrum neurologischer Erkrankungen. Ein besonderer Schwerpunkt sind anfallsartig auftretende neurologische Krankheiten, neuromuskuläre Erkrankungen und Kopfschmerzsyndrome.

Informationen zu den einzelnen Ambulanzen finden sie auch auf der Seite der Abteilung am Universitätsklinikum Tübingen

Epilepsie-Ambulanz

In der Epilepsie-Ambulanz werden Patienten mit Epilepsie und Differentialdiagnosen, wie Synkopen, dissoziativen (psychogenen nicht-epileptischen) Anfällen oder anderen anfallsartigen Erkrankungen behandelt. Vor allem bei schwieriger Therapieeinstellung ist die Teilnahme an aktuellen Medikamentenstudien über die Ambulanz möglich. Aus der Ambulanz heraus kann eine stationäre Aufnahme zur Therapieoptimierung, Differentialdiagnose oder Evaluation einer epilepsiechirurgischen Therapieoption in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Neurochirurgie auf Normalstation oder unserer Video-EEG-Monitoring-Einheit erfolgen. Ionenkanal-Erkrankungen werden in einer interdisziplinären Ionenkanal-Sprechstunde betreut.

Sprechstunden, Ansprechpartner und weitere Informationen auf finden Sie auf der Seite der Epilepsie-Ambulanz des Universitätsklinikums Tübingen.
 

 

Spezialambulanz Kopfschmerz und neuropathischer Schmerz

Schmerzen und vor allem Kopfschmerzen zählen zu den häufigsten Beschwerden im neurologischen Fachgebiet. Neben der Betreuung von Patienten mit neuropathischen Schmerzsyndromen beschäftigen wir uns in unserer Spezialambulanz schwerpunktmäßig mit allen Formen von Kopf- und Gesichtsschmerzen (unter anderem Migräne, Spannungskopfschmerzen, Cluster-Kopfschmerz, Trigeminusneuralgie etc.). Unser Fokus liegt dabei auf der differentialdiagnostischen Einordnung und multimodalen therapeutischen Beratung von Patienten mit schwierigen, therapierefraktären (primären) Kopfschmerzerkrankungen. Zusätzliche Behandlungsoptionen ergeben sich über die interdisziplinäre Zusammenarbeit, unter anderem mit den Kollegen der Schmerzambulanz, der Psychosomatik und der Neurochirurgie.

Sprechstunden, Ansprechpartner und weitere Informationen auf finden Sie auf der Seite der Spezialambulanz für Kopfschmerz und neuropathischen Schmerz des Universitätsklinikums Tübingen.

 

 

Neuromuskuläre Ambulanz

In der neuromuskulären Ambulanz werden Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen wie angeborenen, erworbenen, entzündlichen und stoffwechselbedingten Myopathien sowie Myasthenien betreut. Unser Aufgabenfeld umfasst die Diagnostik, Therapie, Beratung und Nachbetreuung der Patienten. Außerdem betreuen wir Patienten mit spinaler Muskelatrophie inkl. der dazugehörigen Therapien.

Sprechstunden, Ansprechpartner und weitere Informationen auf finden Sie auf der Seite der Neuromuskulären Ambulanz des Universitätsklinikums Tübingen.

 

Polyneuropathie Ambulanz

Die Polyneuropathie-Ambulanz widmet sich Patienten mit hereditären und erworbenen Polyneuropathien. Neben einer detaillierten klinischen Untersuchung besteht im Rahmen der Sprechstunde die Möglichkeit elektrophysiologische Messungen durchzuführen. Ein Schwerpunkt der Ambulanz ist neben der Elektrophysiologie die Technik des hochauflösenden Nervenultraschalls. Hierdurch bietet sich eine neue Möglichkeit den Nerv schmerzlos und unkompliziert zu visualisieren. Im Rahmen der ambulanten Vorstellung können auch weitere Zusatzuntersuchungen, gegebenenfalls im Rahmen einer stationären Aufnahme geplant werden. Eine Studienteilnahme zu Diagnose und Therapie kann im Rahmen der ambulanten Vorstellung besprochen werden. Zum Erkrankungsspektrum gehören alle Arten von Neuropathien, i.e. erblich (z.B. CMT/HMSN), immunvermittelt (z.B. CIDP, MMN, MADSAM, GBS, Vaskulitis) oder die TTR-Amyloidose (Wildtyp und erblich).

Sprechstunden, Ansprechpartner und weitere Informationen auf finden Sie auf der Seite der Polyneuropathie-Ambulanz des Universitätsklinikums Tübingen.

 

Ambulanz für Nervenverletzungen

Diese Ambulanz beschäftigt sich speziell mit Verletzungen des peripheren Nervens vom Karpaltunnelsyndrom bis zur schweren unfallbedingten Nervenschädigung. Die klinische Untersuchung der peripheren Nervenverletzung in Kombination mit Nervenultraschall und Elektroneurografie sowie Myografie bildet den komplexen Untersuchungsapparat peripherer Nervenverletzungen. Je nach Ursache der peripheren Nervenschädigung erfolgt neben einer Beratung im Rahmen der Sprechstunde eine individuell abgestimmte Weiterversorgung in enger  Kooperation mit den Kollegen der hiesigen Neurochirurgie, sowie den Kollegen der BG Unfallklinik, Abteilung und unseren Kollegen der Neuroradiologie im Rahmen des Tübinger Nerve Teams TNT.

Sprechstunden, Ansprechpartner und weitere Informationen auf finden Sie auf der Seite der Ambulanz für Nervenverletzungen des Universitätsklinikums Tübingen.
 

Ambulanz der allgemeinen neurologische Poliklinik


 

In der allgemeinen neurologischen Poliklinik werden Patienten des gesamten Fachgebiets ambulant betreut.

Sprechstunden, Ansprechpartner und weitere Informationen auf finden Sie auf der Seite der Ambulanz der allgemeinen neurologische Poliklinik des Universitätsklinikums Tübingen.

Leitung
Abteilungsleiter
Prof. Holger Lercheholger.lerche(at)uni-tuebingen.deAnschrift

Zentrum für Neurologie
Hertie-Institut für klinische Hirnforschung
Abteilung Neurologie mit Schwerpunkt Epileptologie

Hoppe-Seyler-Straße 3
72076 Tübingen

Tel.: +49 (0)7071 29-80442
Fax: +49 (0)7071 29-4488

Sekretariat

Sabrina Kreiser
Yvonne Brändle
Tel: +49 (0)7071 29-80442
Fax: +49 (0)7071 29-4488
sekretariatne5.HL(at)med.uni-tuebingen.de

Labor Management

Heidrun Löffler

Tel:  +49 (0)7071 29-81922
heidi.loeffler(at)medizin.uni-tuebingen.de