Sie sind hier: Home

Schrift: Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Kontrast: Switch to normal-contrast

Willkommen am Hertie-Institut für klinische Hirnforschung!

Das Hertie-Institut für klinische Hirnforschung (HIH) in Tübingen beschäftigt sich mit einem der faszinierendsten Forschungsfelder der Gegenwart: der Entschlüsselung des menschlichen Gehirns. Im Zentrum steht dabei die Frage, wie bestimmte Erkrankungen die Arbeitsweise dieses Organs beeinträchtigen. Vor diesem Hintergrund werden am HIH die informationstheoretischen und neuronalen Grundlagen wichtiger Hirnfunktionen wie Wahrnehmung, Gedächtnisleistung oder Lernverhalten untersucht. Unter anderem werden auch hirnorientierte Anwendungen für die Technik erforscht. mehr

Neurologie mit Schwerpunkt neurovaskuläre Erkrankungen

Erforschung und Behandlung von Schlaganfällen, Hirntumoren oder Fehlsteuerungen des Immunsystems sind Kernbereiche der Klinik. mehr lesen... mehr

Neurologie mit Schwerpunkt Epileptologie

Den genetischen Ursachen und Krankheitsmechanismen von Epilepsien und anderen anfallsartigen neurologischen Erkrankungen wird am Institut nachgegangen. mehr lesen... mehr

Neurodegeneration

Am HIH ist man jenen genetischen Faktoren auf der Spur, die zum Beispiel für die Entstehung der Parkinson-Erkrankung verantwortlich sind. mehr lesen... mehr

Kognitive Neurologie

Wahrnehmung, Vorstellungskraft, Urteilsvermögen und Lernfähigkeit zählen zu den Rätseln der Menschheit, die am Institut entschlüsselt werden.
mehr lesen... mehr

Zellbiologie Neurologischer Erkrankungen

Im Zentrum der Forschungstätigkeit steht die häufigste und schwerste Form der Altersdemenz, die Alzheimer-Erkrankung. mehr lesen... mehr

Nachwuchsgruppen

Drei unabhängige Nachwuchsgruppen untersuchen am HIH die molekularen und zellulären Grundlagen von Neuroregeneration, Synaptischer Plastizität und von Lernen und Gedächtnis. mehr lesen... mehr